13591 Berlin, Südekumzeile 5 · Telefon/Fax Büro: 030-375862-0/-22 · Telefon/Fax Hort: 030-3663255 · E-Mail: sekretariat@lindgren.schule.berlin.de
lindchen-1
Das Online-Schulmagazin der Astrid-Lindgren-Grundschule Berlin
 

Bericht von der ISTAF-Staffel 2006

Am 3. September 2006 war es soweit: 8 Jungs und 8 Mädchen unserer Schule sollten beim DKB-ISTAF 2006 vor 45.000 Menschen dort laufen, wo noch vor kurzem die Fußball-Weltmeisterschaft entschieden wurde: Im Berliner Olympiastadion, auf der berühmten blauen Bahn!!! Erst am Mittwoch war klar: Unsere Schule gehört zu den 20 Berliner Schulen, die gegen 12 Schulen aus Brandenburg und Sachsen-Anhalt wenigstens einmal antreten dürfen. Die zahlreichen Trainingsstunden nach der 7. Stunde hatten sich also gelohnt!

Wir trafen uns am Sonntag um 8:45 Uhr vor der Schule um dann gemeinsam mit den Eltern (vielen Dank für den tollen Einsatz und die tatkräftige Unterstützung) zum noch fast leeren Olympiastadion zu fahren. Auf dem Schenkendorf-Platz, dort wo die Hertha-Amateure spielen und Klinsi mit seinen WM-Helden trainierte, bekamen wir die T-Shirts für unseren Lauf. Erdfarben - laut Frau Welke brachte uns diese Farbe vor 4 Jahren kein Glück. Also doch nur ein Lauf? Egal. Wir wurden aufgerufen und liefen dann mit allen anderen 31 Staffeln durch die unterirdischen Gänge des Olympiastadions bis wir unterhalb der Marathontreppe am Marathontor sehen konnten, dass am Sonntag Morgen doch schon etwa 20.000 Menschen da waren um uns zu sehen und anzufeuern!

10:50 Uhr: Die Sonne schien, das Stadion gut gefüllt. Nico am Start lächelte noch etwas unsicher in die Kamera. Dann der Startschuss und es ging los. Wir wurden 2. in unserem Lauf, doch würden wir zu den 4 schnellsten „Verlierern“ gehören? Endlose 3 weitere Vorläufe sollten folgen. Unsere Nerven und die unserer Eltern waren fast so gespannt wie während des Vorlaufes. Am Ende stand fest: Die Kinder der Astrid-Lindgren-Grundschule aus Spandau hatten es geschafft: Sie standen mit der drittschnellsten Zeit aller 32 Grundschulen im Finale der ISTAF-Schulstaffel.

Nach einer Pause von etwa 90 Minuten, in der wir uns die „Großen“ gemeinsam von der Tribüne aus ansahen, mussten wir uns wieder auf den Weg zum Aufwärmplatz machen, wo wir dann die smaragdgrünen Endlauf-T-Shirts anzogen. Es hieß wieder warm laufen, Gymnastik machen, wechseln üben... Es war sehr schwer, sich jetzt noch einmal zu konzentrieren. Alle wollten nur eines nicht: Letzter werden. Obwohl auch ein 8. Platz nicht schlecht wäre.

Im Stadion angekommen waren die Kinder für einen Augenblick sprachlos: 46.000 Menschen saßen da und würden zuschauen, wie sie um die Bahn flitzen... Diesmal lächtelte unser Startläufer Nico schon deutlich lässiger in die Kamera. Alle Wechsel klappten und am Ende hätte Layla auch fast noch die Schlussläuferin der Grundschule am Brandwerder eingeholt.

So erreichten die 16 Kinder der Astrid-Lindgren-Grundschule gemeinsam den 4.Platz von insgesamt mehr als 50 Schulen. So gut waren wir noch nie! Gratulation!!! Alle waren glücklich und beeindruckt von all den tollen Erlebnissen. Und sicher werden wir auch im nächsten Jahr wieder versuchen vorne mit zu laufen!!!

Autor: Webmaster