13591 Berlin, Südekumzeile 5 · Telefon/Fax Büro: 030-375862-0/-22 · Telefon/Fax Hort: 030-3663255 · E-Mail: sekretariat@lindgren.schule.berlin.de
lindchen-1
Das Online-Schulmagazin der Astrid-Lindgren-Grundschule Berlin
 

Wir sind 50 !!!

villa-kunterbuntNun ist es passiert! Wir sind 50 !!! Ein halbes Jahrhundert ist unsere Schule alt. Grund genug zu einer Nachbetrachtung unserer Festwoche vom 21. bis 25. April 2016.

Begonnen hatten unsere Feierlichkeiten eigentlich schon am 9. April 2016 in den Spandau Arcaden. Dort wurde nämlich die große Ausstellung "Astrid Lindgrens Lebenswelt" eröffnet, die bis zum 29. April 2016 zu bestaunen gewesen ist.

 

 

 

 

 

IMG 0647Begonnen hatten unsere Feierlichkeiten eigentlich schon am 9. April 2016 in den Spandau Arcaden. Dort wurde nämlich die große Ausstellung "Astrid Lindgrens Lebenswelt" eröffnet, die bis zum 29. April 2016 zu bestaunen gewesen ist.

 

Auch unsere Schule eröffneten am 21. April viele Stände in den Spandau Arcaden und alle Besucher konnten dort auf Entdeckungstour gehen. Man konnte backen, sich wie Pippi schminken lassen oder einfach den wunderbaren Geschichten der Namensgeberin unserer Schule lauschen. Nachlesen könnt ihr das alles noch einmal hier.

IMG 0585 IMG 0586

 

 

 

 

 

 

Doch auch in unserer Schule wurde fleißig und mit viel Spaß und Freude an verschiedenen Projekten gearbeitet. Unsere Schülerinnen und Schüler lernten viel Neues über die berühmte schwedische Schriftstellerin kennen, lasen ihre Biografie und viele ihrer Bücher, sprachen darüber, bauten und bastelten, malten und erfanden selbst neue Geschichten.

 

Unsere Kleinsten bauten z.B. Ronjas Räuberburg.

IMG 0660 IMG 0661

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Großen erstellten eine Pop-Art-Gallery...

Pop art

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... es wurden Rätsel zu den berühmtesten Romanfiguren Astrid Lindgrens erstellt oder man lernte ihr Heimatland Schweden näher kennen. All dies Projekte könnt ihr hier im 

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - https://lindgrenschule.de//images/stories/lindchen/Guderjahn/Projekte_Jubiläum

nachblättern.

 

Doch der Höhepunkt unserer Festwoche war der Festakt am 24. April 2016 in unserer Schule. Viele, viele Gäste waren gekommen, um unserer Schule zum 50. Geburtstag der Namensgebung zu gratulieren. Unser Bühnenraum platze aus allen Nähten.

Übrigens war unsere Schule die erste Schule in Deutschland, der der Name Astrid Lindgren verliehen wurde. Unsere Namensgeberin war damals sogar selber nach Berlin Spandau gekommen, um zu gratulieren. Auf der gleichen Bühne wie unsere Gäste hielt sie damals ihr Dankesrede.

"Ich hoffe von ganzem Herzen, dass dies eine glückliche Schule voller glücklicher Kinder sein wird." (Astrid Lindgren)

 

  Astrid LIndgren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

50 Jahre später nun gratulierten uns der Bezirksbürgermeister Helmut Kleebank, Staatssekretär SenBJW Marc Rackles, Herr Bezirkstadtrat Hanke, Vorsteher der BVV Spandau Herr Koza, der Schauspieler und Sänger Peter Lohmeyer (welcher alle Gäste mit einer Lesung hellauf begeisterte), Kulturrätin der schwedischen Botschaft Nina Böhlke, die Verlegerin des Oetinger Verlages Silke Weitendorf, Referatsleiterin der Außenstelle Spandau Frau Lehmann,  Astrid Lindgrens Biografin Sibyl Gräfin Schönfeld sowie unser Lehrerkollege Matthias Blum aus Oldenburg.

Natürlich gratulierten uns auch der Vorsitzende unseres Fördervereins, Thassilo Damerow, zu unserem Jubiläum. Unter den Gästen konnten wir auch ehemalige Schulleiter und Schulleiterinnen unserer Schule, wie Herrn Hübener und Frau Richter begrüßen.

Unsere Schulleiterin, Frau Kraft, ließ die Vergangenheit unserer Schule in ihrer Rede noch einmal aufleben. Hier ein paar Zitate aus der Rede unserer Schulleiterin:

 

  IMG 7201

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Die spätere erste Rektorin der AL-GS, Frau Käthe Lorenz, wandte sich seinerzeit an den damaligen Bezirksstadtrat für Volksbildung, Herrn Blödorn und schlug den Namen Astrid Lindgren für unsere Schule vor. Eine Kinderbuchautorin? Die Vorreiterin in Sachen Kinderrechte? Zu einer Zeit, als die Prügelstrafe für Kinder lange noch erlaubt war. Das war sehr gewagt. Hinzu kam, dass der Senat eine Ausnahmeregelung „von den Berliner Grundsätzen für Schulbenennungen“ beschließen musste. Schulen durften nicht nach lebenden Personen benannt werden! Aber Herr Blödorn konnte sich durchsetzen und es entwickelte sich ein reger Briefkontakt zwischen Frau Lindgren und Herrn Blödorn. 

 Endlich war es dann soweit: Am 18.April 1966 wurde die Schule eingeweiht!" 

 

"Wir haben es uns zur selbstverständlichen Aufgabe gemacht, die Werke unserer Namensgeberin in den Unterricht mit einzubeziehen. So steht z. B. mindestens einmal im Jahr im Deutschunterricht ein Buch Astrid Lindgrens im Mittelpunkt."

 

"Und so erlaube ich mir abschließend sagen zu dürfen, dass die Astrid-Lindgren-Grundschule eine glückliche Schule mit glücklichen Kindern ist."

 

Wer noch einmal in den Festakt hineinschauen möchte oder nicht die Möglichkeit hatte, daran teilzunehmen, kann sich die Aufzeichnung des Festaktes von Spandau TV hier noch einmal anschauen oder auch in unserem Fotoalbum blättern und in Erinnerungen schwelgen. Viel Spaß damit!

 

Natürlich gratulierten auch unsere Schülerinnen und Schüler unserer, nein, ihrer Schule zum großen, runden Jubiläum. Sie führten einen schwedischen Volkstanz auf ...

 

IMG 7232 IMG 7233

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

... und sangen unser Astrid-Lindgren-Schullied. Sie wurden dafür mit riesigem Applaus aller Gäste belohnt.

 

IMG 7246

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Natürlich gab es auch Geschenke, wie es sich zu einem Geburtstag gehört. Unserem Förderverein der Schule wurde eine Spende von der Sparkasse überreicht und Frau Weitendorf vom Oetinger-Verlag überreicht Frau Kraft einige Bücher von und über Astrid Astrid Lindgren.

 

  IMG 7276 spende

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Festakt war der Höhepunkt unserer Jubiläumswoche gewesen und wird allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Erziehern sowie allen anwesenden Gästen gerne in Erinnerung bleiben.

Auf die nächsten 50 Jahre an einer glücklichen Schule mit glücklichen Kindern!!! 

 

 

 

Autor: Cathrin Guderjahn