13591 Berlin, Südekumzeile 5 · Telefon/Fax Büro: 030-375862-0/-22 · Telefon/Fax Hort: 030-3663255 · E-Mail: sekretariat@lindgren.schule.berlin.de

Medien in unserer Schule

LearningApps (natürlich OER...) - z.B. im DaF-Unterricht

thumb learningapps dazHier gibt es ein YouTube-Video, in dem sehr schön und anregend erklärt wird, wie man die hervorragende Multimedia-Lernplattform LearningApps für den eigenen Unterricht, zum Beispiel für die Sprachbildung bzw. für den DaF/DaZ-Unterricht, verwenden kann:

Klick aufs Bild startet das Video in einem neuen Fenster!

 

Klipp Klapp Würfelnetze

klippklapp.jpgNeu auf unseren Schul-iPads ist die App "Klipp Klapp". Sie wurde im Rahmen des Projektes "Digitales Lernen Grundschule" der Universität Potsdam entwickelt.

Mit "Klipp Klapp" ist es möglich, Raumvorstellungsaufgaben an Würfelnetzen zu üben. So muss entschieden werden, ob ein Netz ein Würfel ist, es müssen Netze durch Hinzufügen von Flächen zu Würfelnetzen ergänzt werden und es werden Würfelnetze eingefärbt, so dass ein bestimmter Würfel entsteht.

Bei all dem kann man sich Sterne und Medaillen verdienen, je nachdem, wie gut man ist und wie viel Hilfe man sich beim Zusammenfalten holt.

Der Weihnachtshase

Ho---Ho---Ho

Pünktlich zur Weihnachtszeit haben wir, die Klasse G5, mit Frau Radant ein Weihnachtsstück einstudiert - der Weihnachtshase. Natürlich haben wir auch ordentlich Werbung dafür gemacht. Diesmal mit einem echten TRAILER. Jetzt denkt ihr- HÄ? was is denn ein Trailer? Das ist ein Werbefilm und den hat Frau Ruhl, unsere Medienpädagogin, mit uns gedreht.  

IMG 1524

Einen lustigen und einen verwunschenen Trailer. Aber seht selbst.

 

Die Schlittenfahrt mit dem Schneemann

Wir, die Klasse G1, haben mit Frau Ruhl ein Wintergedicht aufgesagt und den Text in Bilder umgesetzt.

Das heißt, wir haben Fotos gemacht und diese Fotos dann mit einem IPadProgramm angemalt oder dachtet ihr wirklich wir sehen so lustig aus?:) Schaut mal, so haben wir das gemacht:

Am Schluß hat Frau Ruhl mit uns  das Gedicht aufgenommen und einen kleinen Bilderfilm daraus gemacht. 

 Und jetzt hoffen wir mal auf viel Schnee diesen Winter:)

Hier nochmal die einzelnen Fotos von uns.

IMG 0086IMG 0086IMG 0086IMG 0086IMG 0086IMG 0086IMG 0086IMG 0086IMG 0086

 

Was hat euch am Tabletunterricht gefallen? (G5 und G1)

Im letzten Jahr haben wir bereits ganz viele tolle Sachen im Unterricht mit den Tablets gemacht. Was uns besonders gut gefallen hat an dem Unterricht mit den digitalen Medien und was wir gelernt haben, das erzählen wir euch jetzt einfach mal selber. 

Frau Ruhl hat uns dazu interviewt und daraus eine kleine Umfrage geschnitten.

 

Digitale Medien im Unterricht / Interview mit den Lehrerinnen Careen Radant und Andrea Buchhold

Frau Radant war mit ihrer Klasse G 5 eine der Ersten die beim medienpädagogischen Projekt mitgemacht hat. Im weiteren Verlauf des Blogs ist zu sehen, was die Klasse  bereits für tolle Filme, Vertonungen, Präsentationen etc. gemacht hat. Die Tabletnutzung ist für Frau Radant ein wichtiger Bestandteil im Unterricht geworden. In einem kleinen Interview beschreibt sie Ihren Umgang mit den Tablets und auch den Mehrwert für die Kinder.

 

 

Frau Buchold ist Lehrerin der Klasse G7 und wünschte sich mit den Kindern wiederholbare Lehrmaterialien zu erstellen, die vor allem für die neuen SchülerInnen einsetzbar sind. Die Kinder produzierten daraufhin mit den IPads ein Lehrvideo mit dem Titel "die Zahlenwelt". Hierin stellten sie auf unterschiedlichste Art und Weise die Zahlen von 0-9 vor. Im weiteren Verlauf des Blogs ist das komplette Video zusehen. An dieser Stelle erzählt auch Frau Buchold in einem Interview ihre Eindrücke im Umgang mit den IPads im Unterricht.

 

Happy Birthday Astrid-Lindgren-Grundschule!

Diesen lustigen Pippi Film, haben wir (G5)  diesen Sommer gedreht – zum 50.  Geburtstag der ALG.

Wir dachten uns als erstes gemeinsam mit Frau Ruhl tolle Bilder und Szenen zu den einzelnen Textzeilen des Pippi-Langstrumpf-Liedes aus. Die Zahl 2 wird zum Beispiel von zwei wackelnden Beinen dargestellt. Überall in der Schule fanden wir tolle Motive, um sie in unser Songvideo zu integrieren. Die restlichen Requisiten wurden von zu Hause mitgebracht, der Liedtext mit Frau Radant geübt und schon konnte es mit dem Dreh beginnen. Mit einem iPad ausgestattet und Frau Ruhl im Gepäck ;-) haben wir uns gefilmt, fotografiert und die Motive gestaltet. Jeder durfte mal darstellen oder auch filmen. Sogar ein paar Filmtricks wurden eingebaut. Könnt ihr sie finden? Mal schauen, ob ihr so viel Spaß beim Angucken habt, wie wir beim Filmen.

 

Geräusche im Weltall (Horthörspiel)

Nachmittags im Hort konnten wir mit Frau Ruhl ein eigenes Hörspiel schreiben, aufnehmen und schneiden.  

Nach einem kurzen Brainstorming (Sammeln von spontanen Ideen), war uns schnell klar, dass wir unser Hörspiel auf einem anderen Planeten spielen lassen wollten. Nach dem Schreiben, konnte das Aufnehmen beginnen. Auf den iPads haben wir mit der App GarageBand gearbeitet. Am meisten Spaß hatten wir mit der Stimmenverzerrer-Funktion. Da konnten wir uns auch im Hörspiel ordentlich austoben. Es ist ein sehr detailliertes Hörstück, mit selbstproduzierter Anfangsmusik, kreativen Geräuschen und sogar einer echten Umfrage, geworden. Wir bringen euch das Weltall in die ALG.

So klingt unsere Schule

Zur Begrüßung der neuen Schüler haben wir, die G6, (auch bekannt als die Bärchenklasse) unsere Schule vorgestellt.

Wie sie aussieht, wisst ihr vielleicht schon, aber wie sie klingt noch nicht. Zuerst hat uns Frau Ruhl in kleinen Gruppen auf eine Geräuschetour geschickt. Wir haben unsere Schule mit verbundenen Augen erkundschaftet und dabei ihre unterschiedlichen Geräusche kennengelernt. Später wurden mit den iPads die besten Geräusche aufgenommen. Frau Wegener hat uns dann noch geholfen die Schule auf ein großes Plakat zu malen, um so leichter zu zeigen, an welchen Stellen wir die Geräusche aufgenommen haben.

Wollt ihr wissen wie die Klos klingen?;))) Dann los!

Weiterlesen: So klingt unsere Schule

November (Heinrich Seidel) – Audioaufnahme der Klasse G5

Wow, so ein Gedicht von jemandem aufsagen, der von 1842-1906 gelebt hat, ist gar nicht so einfach. Im November 2015 haben wir dieses Gedicht Stück für Stück "bearbeitet". Erstmal musste der komplizierte Text verstanden werden, dann hat jedes Kind seine Textzeile mit Frau Ruhl geübt. Am Aufnahmetag waren alle ganz schön aufgeregt. Mit den iPads konnten wir unsere Parts aufnehmen und bearbeiten (manchmal haben wir uns versprochen und dann mussten wir das wegschneiden ;-). Um natürlich noch ein bisschen "novemberliche" Atmosphäre in das Gedicht zu bekommen, wurden wir als Geräuschemacher aktiv. Wir durften jaulen, donnern, trommeln und zischen. Natürlich wurde auch das von uns mit den iPads aufgenommen. Am Schluss hat Frau Ruhl unsere Sprachaufnahmen mit unseren Geräuschen zusammengeschnitten. Ein gutes, kostenloses und einfaches Schnittprogramm für Audioaufnahmen ist übrigens Audacity.  Am besten ihr kuschelt euch jetzt in eine Decke, sonst wird euch vom Zuhören ganz kalt;)

Die Zahlenwelt – ein Film der Klasse G7

0123456789

Das sind unsere Zahlen und mit denen kann man so einiges machen – sie besingen, sie schreiben, sie nachstellen, sie pfeifen, klatschen oder stampfen ;-) . Dieser Film soll zeigen, wie die Zahlen aussehen, wie wir die Zahlen entdecken und sie darstellen. Wir wollten für die nachfolgenden SchülerInnen in den ersten Klassen einen Film produzieren, der ihnen die Zahlenwelt vorstellt und den sie sich immer wieder angucken können. In kleinen Gruppen, zogen wir in der Schule und im Klassenraum umher und hielten mit der Kamerafunktion am iPad alles fest. Natürlich haben wir dabei auch in die Trickkiste von den iPads gegriffen und manche Sachen in Zeitlupe, Zeitraffer usw. aufgenommen. Produziert wurde das ganze übrigens mit iMovie.